Konzert B-Dur

Der tschechische Kantor und Komponist Josef Dominik Škroup wurde 1766
in Ostböhmen geboren (+ 1830). Er verwaiste bereits mit 8 Jahren und wuchs
bei seinem Onkel, einem Kantor auf, der für sein weiteres Leben die entscheidende
Rolle spielte. Nach Vollendung seines Studiums in Pardubice wirkte er als Lehrer
und ausgezeichneter Organist. Škroup hinterliess zahlreiche Kompositionen,
vor allem der Kirchenmusik: ungefähr 20 lateinische Messen, Kirchenlieder für
das Volk, Arien, Graduale, Offertorien, Salve Regina, Ave Maria, Pastorellen,
Duo Pastoralis, einige Litaneien (auch mit Orchester), Te Deum, Requiem und ein
Konzert B-Dur für Waldhorn. Einer von Škroups Söhnen -Jan František- auch Kantor
und Komponist, ist der Autor der heutigen tschechischen Nationalhymne "Kde domov muj"!

Das Konzert B-Dur für Waldhorn bearbeitete Josef Jiskra zuerst für kleines
Streichorchester, erst im Jahre 1995 entstand die Fassung für Blasorchester, die er
bewußt sehr leicht gestaltete, sodass sie auch für Jugendkapellen gut geeignet ist.
Sein Ziel war und ist, vor allem junge Musiker für Waldhorn zu gewinnen und natürlich
auch, die Hornliteratur zu erweitern.

Fenster schließen